Stadt Wels ebnet Weg für Rückkehr des Bauernmarktes auf das Messegelände

Ein nach den Wünschen der Marktbeschicker errichteter Neubau des Bauermarktes soll nach dem Abriss des in die Jahre gekommenen Grillpavillons die neue Heimstätte des Welser Bauernmarktes im Messegelände werden. Die dafür nötigen Bebauungsplanänderungen beschloss der Welser Gemeinderat am Montag, 29. Mai einstimmig.

Nach Fertigstellung der Baumaßnahmen wird die Bezirksbauernkammer somit ihren seit 25 Jahren bestehenden Markt wieder am Gelände im Bereich Rennbahnstraße veranstalten können. Derzeit bieten die Beschicker ihre gesunden und regionalen Produkte jeden Freitag ab 13:00 Uhr im nahe gelegenen Ausweichquartier auf der Welser Trabrennbahn an.

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl: „Neben dem Welser Wochenmarkt erhält nun auch der Bauern-markt im Messegelände ein neues, zeitgemäßes Erscheinungsbild. Davon profitieren nicht nur die Marktbeschicker, sondern auch die Besucher.“

Marktreferent Stadtrat Peter Lehner: „Märkte gehören zum positiven Lebensgefühl einer Stadt. Mit dem neuen Bebauungsplan sind die Voraussetzungen für die Zukunft des Bauernmarktes geschaffen. Nach einer hoffentlich raschen Projektentscheidung der Bauernmarktbeschicker können wir als Stadt auch die finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten für einen attraktiven Bauernmarkt beschließen.

Textquelle: Stadt Wels

 



FPÖ-Wels, am 30.05.2017





  Zurück zur News-Übersicht