Koalitionsarbeit 2017: Rckblick und Ausblick

Pressekonferenz von

Bgm. Dr. Andreas Rabl (FPÖ) und
LAbg. Dr. Peter Csar (ÖVP)

Die Welser Stadtregierung wurde am 9. November 2015 angelobt und es wurden bereits zahlreiche Gestaltungs- und Reformschritte gesetzt.


Rückblick:

- Wirtschaftsservice Wels
Als Koordinierungsstelle für Betriebsansiedelung und Standortmarketing wurde das Wirtschaftsservice Wels errichtet. Es konnten in der Innenstadt bereits 64 Geschäftseröffnungen verzeichnet und die Leerstände auf 3,6 Prozent reduziert werden. Im Innenstadthandel konnten somit 103 neue und 91 bestehende Arbeitsplätze geschaffen bzw. gesichert werden. Durch zahlreiche Shoperöffnungen konnte die Innenstadt neu belebt werden.

- Öffentlicher Verkehr
Bei der Aprilgemeinderatssitzung wurde einstimmig die Angebotserweiterung der Linie Wels beschlossen. Diese sieht die Einführung eines Abendbusses mit einer Ausweitung der Fahrzeit von 20:30 auf 22:30 Uhr vor. Weiters soll eine Fahrplanauskunft mit Echtzeitinfo Verbesserungen für die Nutzer bringen. Dabei werden Routenplanungen und Echtzeitinformationen via Online-Fahrplanauskunft, einer neuen Handy-App und an Displays bei ausgewählten Bushaltestellen (Bahnhof Süd, Bahnhof Nord, Kaiser-Josef-Platz) angezeigt. Darüber hinaus können sich die Kunden der Linie Wels über eine raschere Erneuerung des Fuhrparkes, neue Fahrscheinautomaten und Fahrscheindrucker, eine Verlängerung des Umwelttickets sowie zusätzliche Wartehäuschen und neue überdachte Bike & Ride-Abstellplätze freuen. Die Tangentiallinie soll als nächster Schritt umgesetzt werden.

- Ankauf Greif
Im Dezember wurden die Verträge für den Kauf eines Teils des ehemaligen Hotels Greif unterzeichnet. Der Kaufpreis beträgt rund 2,88 Mio. Euro. Es werden in diesem Gebäude sowohl ein Bürgercenter als auch Büroräumlichkeiten für Magistratsbedienstete entstehen. Das Foyer und die Einrichtung des Stadttheaters sollen erneuert werden.

- VHS-Optimierungen
Durch Maßnahmen, wie zB Umstrukturierungen, Personaleinsparungen, Tarifanpassungen, Änderungen im Kursangebot etc. konnten Optimierungen im Bereich der VHS Wels geschaffen werden. 2017 werden somit 70.300 Euro eingespart, 2018 bereits 95.000 und im Jahr 2019 werden 123.000 Euro Einsparungen zu verzeichnen sein. Die Schließung eines VHS-Standorts konnte somit abgewendet werden.

- Stadtplatz Neu
Am 29. Mai 2017 wurde im Gemeinderat mit Stimmenmehrheit die Neugestaltung des Stadtplatzes beschlossen. Für die Umsetzung der Maßnahmen, wie zB neue Beleuchtung, Wasserspiele, Bepflanzung, Verkehr, werden Kosten in Höhe von 994.000 Euro anfallen.

- Strukturreform
Per März 2017 wurde der erste Teil der Umstrukturierung des Projektes „Magistrat neu“ umgesetzt, welches gemeinsam mit der KPMG erarbeitet wurde. Dadurch konnten erstmalig die Personalkosten trotz kollektivvertraglicher Lohnerhöhungen reduziert werden.


Ausblick:

- Bücherbus
Nach eingehender Prüfung hat man sich nunmehr auf den Ankauf eines neu ausgestatteten Bücherbusses verständigt. Die voraussichtlichen Kosten dafür werden sich auf ca. 400.000 Euro belaufen.

- Messe Wels – Herbstmesse
Nach der Messestrategieklausur hat man sich auf eine neue strategische Ausrichtung der Herbstmesse geeinigt und setzt diese neben Kulinarik und Handwerk vor allem auf Regionalität in allen Bereichen.

- Kinderbetreuung
Wels ist der Bezirk, in dem 80 Prozent der Kindergärten die VIF-Kriterien erfüllen. Damit ist Wels oberösterreichischer Spitzenreiter. Trotzdem wird weiter in den Ausbau bzw. die Renovierung der Kinderbetreuungseinrichtungen investiert. So soll als erste Maßnahme der Kindergarten Lessingstraße erneuert und um vier Gruppen erweitert werden. Auch die Errichtung eines privaten Kindergartens in der Pernau ist in Arbeit. Alleine durch die provisorische Einrichtung weiterer Kindergarten- und Krabbelstubenräumlichkeiten können knapp 70 Kinder zusätzlich betreut werden. Dafür sind 14 zusätzliche Personaleinheiten erforderlich.


- Wasserturm
Für die Sanierung des Wasserturms wurden 365.000 Euro im Jahr 2017 budgetiert. Im Zuge der geplanten Erneuerung der Fassade ist es notwendig, eine etwaig erforderliche Sanierung der Dachhut und des Dachstuhls auszuführen. Davor muss die innere Holzkonstruktion des Turms erneuert werden. Diese mit dem Bundesdenkmalamt abgestimmten Maßnahmen sind für Herbst 2017 geplant. Die Außensanierung ist für 2018 geplant.

- KJ
Im Rahmen des Neupositionierungsprozesses der Stadt Wels wurde auch die Attraktivierung der Innenstadt festgelegt. Höchste Priorität hat dabei die Neugestaltung des Kaiser-Josef-Platzes. Hier wird ein Gestaltungswettbewerb stattfinden. Die Bürger können im Rahmen einer Bürgerbeteiligung mitbestimmen.

- MusikFestiWels
Von 14. bis 15. Juli 2017 wird Wels beim MusikFestiWels zur großen Open-Air-Bühne. Stars wie LEMO, Tagträumer, Hoamspü, EAV und viele mehr werden zwei Tage die Besucher der Innenstadt begeistern.

- Jugendzentrum Noitzmühle
Nach Durchführung einer Jugendbeteiligung soll in der Noitzmühle ein Jugendtreff errichtet werden. Die voraussichtlichen Kosten dafür werden sich auf ca. 400.000 Euro belaufen.

- Sanierung Parkanlage
Die Parkanlage in der Böhmerwaldstraße wird attraktiviert und neu gestaltet. Es werden Sitzgelegenheiten geschaffen, Spielgeräte für Kinder aufgestellt und ein Trinkbrunnen installiert. Die Kosten liegen bei 77.000 Euro. Geplant ist überdies die Sanierung des Friedensparks.

Medienrückfragen: 
FPÖ Wels, Pfarrgasse 7, 4600 Wels, 07242/45125
ÖVP Wels, Dr.-Koss-Straße 1, 4600 Wels, 07242/46869

 



FP-Wels, am 07.06.2017





  Zurück zur News-Übersicht