Märchenhafte Grüße aus dem Welser Tiergarten

Leider musste der Tiergarten Wels (Stadtpark 1) in seinem 90. Jubiläumsjahr COVID-19-bedingt schon zum zweiten Mal seine Tore schließen. Die Tiere sind aber natürlich bestens versorgt und senden via www.wels.gv.at märchenhafte Grüße an ihre jungen Gäste, die sie hoffentlich bald wieder willkommen heißen dürfen!

 

Märchenerzähler Helmut Wittmann war in den vergangenen Jahren Stammgast im Tiergarten-Veranstaltungsprogramm. Alt und Jung hing gespannt an seinen Lippen, wenn der Grünauer – zumeist unterstützt von Harfenistin Genoveva Kirchweger – aus seinem reichen Fundus an Sagen, Geschichten und Märchen aus der Tierwelt schöpfte.

Fünf davon – nämlich „Die Kröndlnatter“, „Der Spiegel“ (mit Erzähler-Kollegin Jasmina Maksimovic) „Von Esel, Ochs, Kamel und Hund“, „Die Sprache der Tiere“ und „Der indische Vogel“ – gibt es nun hier als Videos. Damit fällt das Warten auf den nächsten Tiergarten-Besuch etwas leichter, und zudem sind die Videos eine gute Abwechslung für Kinder im „Home-Schooling“ oder in Quarantäne.

Dr. Andreas Rabl, Bürgermeister der Stadt Wels

Bürgermeister Dr. Andreas Rabl und Umweltreferentin Vizebürgermeisterin Silvia Huber: „Wenn die Welser ihren Tiergarten aufgrund des Lockdowns nicht besuchen können, dann kommen eben die Tiere auf märchenhafte – und virtuelle – Weise zu ihnen. Danke an Helmut Wittmann und seine Mitstreiterinnen für die fesselnden Erzählungen und an das Tiergarten-Team für die tolle Arbeit!“

Text- und Bildquelle: Stadt Wels