Freizeitanlage: Schranken gegen nächtliche Parkplatz-Partys

Bevor der Frühling hoffentlich bald endgültig einkehrt, ist die automatische Schrankenanlage beim Parkplatz südlich der Freizeitanlage Wimpassing in Betrieb gegangen. Leider haben Unbelehrbare mittlerweile bereits einmal versucht, den Schranken zu demolieren. Die Stadt prüft nun die Einrichtung einer Videoüberwachung.

Der Parkplatz ist zwischen 22:00 und 05:00 Uhr automatisch versperrt. KFZ-Lenker können während dieser Zeit also weder zu- noch abfahren. Nötig wurde diese Maßnahme, da sich der Parkplatz in den vergangenen Jahren vor allem in den wärmeren Jahreszeiten zu einem beliebten Treffpunkt von KFZ-Lenkern aus Nah und Fern entwickelt hatte. Zum Leidwesen der Anrainer kam es dadurch zu massiven Lärmbelästigungen (Motorengeräusche, Musik etc.) bis weit in die Nacht hinein sowie zu starken Verschmutzungen durch die illegale Entsorgung von Abfall.

Wichtig: Falls jemand eine erneute Zerstörung des Schrankens bemerkt, bitte umgehend der zuständigen Dienststelle Stadtgärtnerei unter Tel. +43 7242 235 9310 melden!

Sicherheitsreferent Vizebürgermeister Gerhard Kroiß: „Die Anrainer der Freizeitanlage Wimpassing haben sich eine ungestörte Nachtruhe verdient. Mit dem automatischen Schranken wollten wir als Stadt einen Beitrag dazu leisten. Der Vandalismusakt unmittelbar nach der Inbetriebnahme sorgt allenthalben für Unverständnis und Fassungslosigkeit. Wir lassen nun die Möglichkeit einer Videoüberwachung prüfen, um solchen böswilligen Zerstörungsaktionen einen wirksamen Riegel vorzuschieben zu können.“

sicherheitsreferenz Vzbgm. Gerhard Kroiß vor dem Schranken und dem Hinweisschild in der Freizeitanlage

Textquelle: Stadt Wels

Bild und Videoquelle: FPÖ Wels