Unterführung Neustadt wurde künstlerisch verschönert

Viele Auto- und Radfahrer sowie Fußgänger haben sich in den vergangenen Tagen gefragt, was an den Wänden in der Unterführung Neustadt gemacht wird. Nach der Fertigstellung kann dieses Rätsel nun aufgelöst werden: Im Rahmen des Kooperationsprojektes „ART:enreich“ haben die Künstler Michael Heindl und Klaus Krobath die Innenwand künstlerisch gestaltet. Basis dafür waren die Vorschläge von Schülern mehrerer Welser Schulen. Ziel des Projektes war es, bei der Erarbeitung der Gestaltungsvorschläge verschiedene Methoden der Produktentwicklung kennenzulernen und dadurch Forschung erlebbar zu machen. Durch die Einbindung der beiden Künstler wurde darüber hinaus auch die Kreativität der Kinder angeregt und gefördert.

Buntees Grafitti Kunstwerk an der Wand der Tunnelunterführung Neustadt in Wels

Bildtext: Vizebürgermeister Gerhard Kroiß mit den Künstlern Klaus Krobath und Michael Heindl.

Bei einem Lokalaugenschein vor Ort zeigten sich Jugendreferent Vizebürgermeister Gerhard Kroiß über das Ergebnis des Projektes erfreut: „Vielen Dank an alle Beteiligten – insbesondere die teilnehmenden Welser Schulen sowie die beiden Künstler Michael Heindl und Klaus Krobath – für die Umsetzung dieses Projektes. Das entstandene Kunstwerk trägt dazu bei, dass die Unterführung nun deutlich freundlicher und heller wirkt.“

Textquelle: Stadt Wels 

Bildquelle: FPÖ Wels