FRÖHLICHES JUBILÄUMS-FEST DER KULTUREN IN WELS

Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum kehrte das Welser Fest der Kulturen nach zweijähriger Pandemie-Pause wieder auf die Veranstaltungs-Bühne zurück. Entsprechend fröhlich war die Stimmung bei Gästen und Veranstaltern bei bestem Wetter vor der Stadthalle und im angrenzenden Volksgarten.

Veranstalter war „Wohnen im Dialog“/Volkshilfe FMB im Auftrag der Stadt Wels. Insgesamt 22 Organisationen, Kulturvereine, Brauchtumsgruppen und religiöse Gemeinschaften waren als Kooperationspartner am heurigen Fest der Kulturen beteiligt. Dieses blieb den ganzen Nachmittag über sehr gut besucht. Die Gäste konnten vielfältige Kulturangebote, kulinarische Schmankerl an den zahlreichen Ständen der in- und ausländischen Vereine und ein umfassendes Kinderprogramm genießen.

Bei strahlendem Sonnenschein und fröhlicher Stimmung boten sich viele Gelegenheiten zum Austausch, zum Kennenlernen und zum Probieren des vielfältigen kulinarischen Angebots aus aller Welt. Zudem erlebten die Gäste ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm: Dieses reichte von den verschiedenen Welser Kulturvereinen mit ihren kunstvollen Folkloretänzen in farbenfrohen Trachten über traditionelle Gesangs- und Musikstücke bis zum Gardetanz und zu den musikalischen Darbietungen der beiden Bands „map of living sounds“ und „Siklenda“.

Integrationsreferent Vizebürgermeister Gerhard Kroiß: „Bei traumhaftem Wetter und perfekter Kulisse war das Fest der Kulturen ein großartiger Erfolg. Mein Dank gilt besonders den Organisatoren, den teilnehmenden Kulturvereinen und den kleinen und großen Gästen. Es war wieder einmal ein Streetfood-Festival der besonderen Art!“

Textquelle: Stadt Wels 

Bildquelle: FPÖ Wels