WELS STELLT 2.222 AKTIVPASS AUS

Kürzlich überreichte Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger den 2.222 Aktivpass 2022 an Renate Laimer (Beitragsbild). Zu diesem Anlass sei nochmals auf die zahlreichen Vorteile dieser städtischen Aktion hingewiesen:

Der Pass ist eine wichtige Initiative für die ältere Generation, um die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu gewährleisten und die Angebote der Stadt Wels nützen zu können. Der Aktivpass enthält Gutscheine im Gesamtwert von 200 Euro und zahlreiche wichtige Informationen für die Beziehergruppe. Nähere Informationen erhalten Interessierte unter Tel. +43 7242 417 7904.

Anspruch auf den Pass haben Bürger mit Hauptwohnsitz Wels, die das 60. Lebensjahr vollendet haben, oder Personen mit mehr als 70 Prozent Minderung der Erwerbsfähigkeit unabhängig vom Alter. Der Unkostenbeitrag beträgt 13 Euro, für Bezieher von Weihnachtsgeld oder Ausgleichzulage ist der Pass gegen Nachweis gratis.

Neben der Zusendung per Post besteht Dienstag, Donnerstag und Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr die Möglichkeit der persönlichen Ausgabe im Haus Leopold Spitzer (Hans-Sachs-Straße 22, bitte COVID-19-Vorschriften beachten!).

Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger: „Es ist wichtig, dass sich Senioren am gesellschaftlichen Leben einer Stadt beteiligen. Es freut mich, dass die Zielgruppe dieses Angebot so zahlreich annimmt!“

Textquelle: Stadt Wels 

Bildquelle: FPÖ Wels